Lesen und Schreiben

Das fliegende Klassenzimmer

Ein Leseprojekt der Ober- und Berufspraxisstufe

Jeden Montag um 8.45 Uhr haben die älteren Schüler einen Deutsch-Kurs, in dem wir das Buch „Das fliegende Klassenzimmer“ lesen. Im Moment sind wir bei Kapitel 8, aber wir lesen das Buch in diesem Schuljahr noch durch.
Das Buch ist sehr spannend.

Image

Die Kinder, die da mitspielen sind Uli, Matz, Johnny und Martin. Sie leben in einem Internat, wo eine Schule drin ist und auch Kinderzimmer. In dem Internat leben ungefähr 200 Schüler, nur Jungen.
Die vier Freunde üben für ein Theaterstück, „Das fliegende Klassenzimmer“, und sie haben auch Ärger mit Realschülern gehabt. Die haben den Mitschüler Rudi Kreutzkamm im Keller eingeschlossen. Die vier Freunde haben geschafft, ihn zu befreien.
In dem Buch gibt es auch Fragen zu dem Text, die wir beantworten müssen. Erst liest man das Kapitel und danach kommen dann die Aufgaben, Fragen und Rätsel.

ImageImage

Das Buch hat Erich Kästner geschrieben im Jahr 1935.
Erich Kästner wurde am 23. Februar 1899 in Dresden geboren und starb am 29. Juli 1974 in München.
Außerdem haben wir uns noch den Film „Das fliegende Klassenzimmer“ angeguckt. Der Film ist erst ein paar Jahre alt und spielt nicht in der gleichen Zeit wie das Buch. Er hat uns gefallen, aber es gab auch ein paar Unterschiede in der Geschichte. Im Film gehen z.B. auch Mädchen in die Schule.

Jasmin und der Deutsch-Kurs

Möhrenchampions in der V/U


Image Im Lernbereich 'Lesen und Schreiben' beschäftigten sich die Schüler und Schülerinnen der V/U mit dem Thema Möhre. Dazu erarbeiteten sie, was eine Möhre zum Wachsen braucht und was man aus Möhren alles machen kann. Alle Informationen wurden in Form von Bildern, Fotos und einfachen Sätzen festgehalten.

Image

Im klasseneigenen Garten wurden gemeinsam Möhrensamen in die Erde gebracht und

Image




täglich liebevoll gegossen und gepflegt.

Image



 

 

Am Ende dieser Unterrichtsreihe hatte jeder Schüler sein eigenes Möhrenbuch erstellt. In einem abschließenden Quiz wurden dann alle zu kleinen Möhrenchampions.

 

Hobbys


Schützenverein - von Alexander

Leben in Osterath
Ich lebe gerne in Osterath. Am liebsten habe ich schon als kleiner Junge die Trommeln und Pfeifen der Musik gehabt. Bum Bum Bum und Tschingderassa.
Deshalb bin ich auch schon mit 4 Jahren zu den Schützen gegangen. Dabei hat mir mein Vater geholfen. Der ist auch ein Schütze und macht alle zwei Jahre beim Schützenfest mit. Mein Vater ist bei den Grünen Schill’schen Offizieren und ich bin bei den Tellschützen.
1994 habe ich das erste Mal mitgemacht und bin auch alle Straßen und Paraden mitmarschiert. Meine Schwester hatte es gut. Die saß auf der Kutsche als Page bei dem König Reinhard I.
Als ich dann zu lang war für die Tellschützen und die Armbrust zu klein war, haben wir mit ein paar Freunden einen neuen Jägerzug gegründet. Auch dabei haben uns unsere Väter und ein paar andere Schützen geholfen. Als mein Vater König war, sind wir 2004 als Jägerzug Grüne Seele mit 7 Freunden mitmarschiert. Alle Straßen toll geschmückt. Ein großes Festzelt mit viel Musik und Spaß. Große Paraden mit 800 Schützen. Gemeinsam frühstücken und viel lachen. Ich habe einen Orden bekommen. Es waren vier Tage supertoll.
Das ist das schöne an Osterath und deshalb lebe ich gern hier mit Bum Bum Bum und Tschingderassa.

 

Alexander

 


Reiten - von Cindy
Das Hobby Reiten

...macht sehr viel Spaß !
Ich reite auf einem großen Pferd und das heißt Ramona! Der Stall steht in Steinhausen und die Besitzerin heißt Frau Hosthehr!
Und ich habe mein „Kleines Hufeisen“ gemacht!  Das ist ein Reitabzeichen. Ich hatte eine Prüfung in Dressur, Springen und Theorie. Ich weiß schon, was ich in den Osterferien mache: Mein „großes Hufeisen“.

Cindy

Reiten - ein Interview mit Lina

Mein Hobby ist Reiten
Wo gehst du reiten?
   Der Reitstall gehört glaube ich zu Viersen.
Wie oft gehst du reiten?
   Ich gehe jeden Donnerstag reiten.
Auch in den Ferien?
   Ja, wenn ich nicht im Urlaub bin.
Reitest du immer auf dem gleichen Pferd?
   Ja.
Wie heißt das Pferd?
   Steinprinzessin.
Reitest du ein Pferd oder ein Pony?
   Ein Pferd.
Was macht dir beim Reiten am meisten Spaß?
   Galoppieren ist am besten!
Musst du das Pferd auch putzen?
   Ja.
Machst du auch die Hufe sauber?
   Ja.

Lina

Wie lange gehst du denn schon reiten?
   Ich weiß es nicht genau. Ich bin schon mal geritten, dann war mir aber langweilig und ich habe aufgehört. Dann habe ich wieder angefangen.
Gehst du alleine reiten?
   Nein, mit meinen Schwestern.
Bist du schon einmal vom Pferd gefallen?
   Ja, ich bin auf den Po gefallen. Es hat auch wehgetan.
Hat dich auch  schon mal ein Pferd gebissen?
   Ja, der Max in meine Hand.
Bekommt dein Pferd auch manchmal ein Leckerli von dir?
   Ja, die sind in meinem Spind.
Würdest du gerne mal ein eigenes Pferd haben?
   Ja, aber das ist leider sehr teuer.